Welches Material ist das beste für Induktions-Kochgeschirr?

Gepostet von am September 30, 2019 in Blog, Essen | Keine Kommentare

Welches Material ist das beste für Induktions-Kochgeschirr?

Die neue Dimension von Sicherheit und Schnelligkeit

Geht der alte Küchenherd in „Rente“ und hat ausgedient, wird häufig ein Induktionsherd angeschafft. Mit der Technologie von heute ausgestattet, bringt es so einige Vorteile mit sich. Und das fängt bei der Zeitersparnis an und hört beim geringen Energieverbrauch auf. Zudem ist er sicher, schnell und jederzeit einsatzbereit. Was dann noch fehlt, ist das optimale Kochgeschirr und das muss laut Induktionstöpfe Test aus bestimmten Materialien und einer einzigartigen Beschaffenheit sein.

 

Magnetische Eigenschaften sind gefragt

Induktion wird von „inducere“ dem lateinischen Wort für „hineinführen“ abgeleitet. Die flachen Induktionsspulen aus Kupferdraht, erzeugen beim Einschalten der Herdplatten ein elektromagnetisches Feld. Der magnetische Boden des Kochgeschirrs wird dann erhitzt, sofern die Pfannen und Töpfe auf dem Kochfeld stehen. Dabei wird die Energie in Wärme umgewandelt und durch das Magnetfeld erzeugt. Somit ist auch nur ein dafür vorgesehenes Induktionskochgeschirr verwendbar. Aluminium, Kupfer und Edelstahl fallen als Materialien aus. Außer es handelt sich um speziell gefertigte Töpfe und Pfannen. Ansonsten geht ein zu geringer elektrischer Widerstand beim Erhitzen und dem Kochvorgang hervor.

 

Welche Materialien sind geeignet

Etliches Kochgeschirr ist mit einem Wendel-Symbol versehen und ist daher gesondert gekennzeichnet. Gerade die neuen Produkte weisen darauf hin. Als Piktogramm ist es auf dem Boden des Kochgeschirrs oder auf der Verpackung sichtbar. Diese zeigen sich in stilisierten Drahtwendel einer Spule auf und erinnern an mehrere kleingeschriebene Ls. Dennoch trägt noch nicht jedes Kochgeschirr dieses Symbol.

Metall, Stahl (auch emailliert) wie auch Gusseisen, sind perfekt geeignet und setzen den Induktionsherd durch ihre Fähigkeiten in Gang. Bei altem Kochgeschirr ist anzuraten einen Magneten an den Boden zu halten, bevor man aussortiert. Wird der Magnet angezogen, ist es magnetisch und kann weiterhin verwendet werden. Somit ist beim Kauf eines Kochgeschirrs immer auf seine Tauglichkeit zu achten.

 

Was ist noch zu beachten?

Nicht nur das Material ist wichtig und von Bedeutung, gerade ein ebener Boden beim Kochgeschirr ist ein Muss. Alte Töpfe und Pfannen aus Gusseisen sind prinzipiell geeignet, doch nur dann, wenn der Boden keine Schwachstellen aufweist. Ist er nicht eben treten laut dem Bundesamt für Strahlenschutz vermehrt Streufelder auf. Und diese entstehen in der Umgebung des Induktionsherdes. Liegen sie innerhalb des Grenzwertes, sind die Strahlen meist unbedenklich. So sollte man lieber auf die vermehrten Streufelder verzichten und auf neues Kochgeschirr zurückgreifen. Zudem entgeht man unangenehmen Störgeräuschen während des Kochens und ist mit neuem Induktionskochgeschirr auf der sicheren Seite.

 

Nützliches und Wissenswertes in der Zusammenfassung

Heute sind Induktionsherde gang und gäbe und sparen Strom, Zeit und Geld. Des Weiteren sind sie sicherer als ein normaler Herd. Das Kochgeschirr bietet zum Induktionsherd ein gutes Zusammenspiel und macht das Kochvergnügen perfekt und weist einen hohen Nutzungskomfort auf. Dazu die Fakten, Wissenswertes und Eigenschaften, die ganz der neuen, modernen Kochkunst entsprechen.

  • Kochgeschirr ist nur mit einem magnetisierbaren Boden nutzbar.
  • Zur Erwärmung werden Magnetfelder erzeugt. Die wiederum lösen Wirbelströme im Boden des Kochgeschirrs aus.
  • Metall, Stahl und Gusseisen dienen als Induktionskochgeschirr.
  • Kupfer, Edelstahl und Aluminium eher nicht.
  • Mehr Sicherheit beim Kochvorgang, da nur der Topf oder die Pfanne erhitzt wird, nicht aber das Kochfeld selbst.
  • Neue Produkte weisen das Wendel-Symbol auf
  • Wer sich beim Kauf nicht sicher ist, kann dies mit einem Magneten überprüfen. Wird der Magnet vom Boden angezogen, handelt es sich um ein Induktionskochgeschirr.

 

Das Induktionskochgeschirr ist multifunktional einsetzbar und in der heutigen Zeit das Mittel der Wahl. Daher ist der Kauf zukunftsorientiert zu empfehlen.